Sonntag, 6. März 2011

Produkttest: K&L Wall Art

Wandtattoos fand ich schon immer gut, habe mich aber noch nie rangetraut.
Bis jetzt!

Ich durft ein Wandtattoo von Wall-Art.de testen.

Das ist bei der Auswahl gar nicht so einfach, wie ich gedacht habe!!!

Im Shop findet man echt alles was das Herz und die Tapete begehrt.
Die Seite ist in viele Bereiche gegliedert, so findet man folgende Rubriken, die dann ebenfalls wieder mehrfach unterteilt sind:
Ich finde es super, wirklich eine massiv große Auswahl, trotzdem ordentlich und gut sortiert!

Wir haben lange gesucht und uns für einen Baum entschieden.
Der Baum wird in 4 Größen und natürlich dann auch unterschiedlichen Preisen angeboten.
Nun stehen einem 35 Folienfarben zur Verfügung, aus denen man sein Wandtattoo herstellen lassen kann.


Das sagt der Hersteller:
Unsere hochwertigen Vinyl-Folien sind flexibler und anpassungsfähiger als die sogenannten Wandsticker anderer Anbieter, sodass die Anbringung selbst auf Raufaser-Tapeten keine Probleme bereitet.


  • ist seidenmatt und selbstklebend


  • eignet sich für Feinputz, Raufaser, sonst. Tapeten (z.Bsp. Vlies), Glas, Fliesen, Holz, Kunststoff und vielen anderen sauberen und silikonfreien Hintergründen.


  • Sie haben jederzeit die Möglichkeit das Wandtattoo wieder zu entfernen, es entstehen keine Rückstände auf Ihrer Tapete.


  • einfach anzubringen mit Hilfe unserer Klebeanleitung


  • (Zitat von Wall-Art)
    Das sage ich:

    Tolle Sache, mit dem Wandtattoo!
    Ich war echt gespannt, wie es so aussieht und an der Wand wirkt, da ich wirklich noch kein Wandtattoo habe. Auch, wie sich das Tattoo an die Wand anbringen lässt.

    Bestellung und Versand:

    Durch den Bestellvorgang wird man auf der Internetseite sehr gut geführt.
    Auch die Farbwahl und die Größenauswahl ist gut und detailliert dargestellt.

    Der Versand ging auch fix. Geliefert wurde das Wandtattoo in einer Rolle.

    Anwendung:

    Ich habe ein paar Tage gebraucht, um das Wandtattoo anzubringen, weil ich immer ein bisschen Angst davor hatte, wie das so werden wird.
    Als ich mich dann endlich durchgerungen habe, fing es mit folgendem Schritt an:
    Also, ersteinmal das Bild ausgerollt und auf den Boden.

    Sieht ja schon ganz gut aus. *Angst wurde aber nicht weniger*


    Das Wandtattoo ist eigentlich aus zwei Folien aufgebracht, eine durchsichtige und eine weiße Folie.
    Zuerst habe ich das Wandtattoo nochmal mit der Hand auf die Folie richtig gedrückt und die weiße Folie abgezogen.



    Nun das Wandtattoo an die Wand bringen.
    Also, schön festhalten und ran an die zu beklebende Wand.


    Nächster Schritt heißt, nochmal mit der Hand alles fest andrücken, damit die Teile nicht auf der Folie kleben bleiben. Da bei unserem Wandtattoo echt viele kleine Schnörkel und Teilchen waren, musste ich da echt immens viel andrücken, aber wichtig ist es auf jeden Fall!


    Dann die durchsichtige Folie langsam und vorsichtig abziehen.
    Bei meinem Wandtattoo musste ich trotzdem noch öfters nachdrücken, weil es an der durchsichtige Folie hing. Kann aber auch sein, dass es an unserer "Print"Tapete liegt und die das nicht so gut angeklebt hat. Aber im Endeffekt habe ich es dann ja geschafft. :o))

    Aussehen:

    Das Wandtattoo sieht echt gut aus, wie man oben oder unten gut sehen kann!
    Die Farbintensität ist echt schön und auch das endgültige Ergebnis an der Wand überzeugt!!!

    Preis:

    Unser Wandtattoo hat die Größe 60x65cm und kostet im Shop 24,90€
    Porto und Versand ist innerhalb Deutschlands kostenlos!


    Fazit:

    Ich werde definitiv ein nächstes Wandtattoo kaufen.
    So schwierig wie ich es mir vorgestellt hatte, war es dann auch auch nicht! 
    Wir werden im Sommer unsere Küche und ein Esszimmer in der unteren Etage einbauen und dafür habe ich mir schon was Passendes ausgesucht.
    Daher von mir den Daumen hoch!

    Pro: Tolle Farben, schönes Design!
    Contra: ein bisschen Fummelarbeit ist es schon

    Schulnote: 2

    Danke, dass ich durch Wall-Art mein
    Wohnzimmer verschönern durfte!



    0 Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen