Freitag, 22. Juli 2011

Produkttest: Lenor Vollwaschmittel "Somerregen und Weiße Lilie"




Wäsche, Wäsche, Wäsche, wohin das Auge reicht!!!
Mit einem kleinen Kind sowieso schon kein Problem, aber mit Mann, Frau und einem Hund fällt einfach sehr viel an. In der Woche komme ich bestimmt auf gut fünf Maschinen Wäsche.
Da wir gerade versuchen unseren Kleinen trocken zu bekommen, fällt meist noch mehr Wäsche an.

Nun gut, damit bin ich ganz gut im Vernichten von Waschmitteln und ich schwöre einfach bei Waschmitteln auf Markenprodukte. Seit Jahren kommt mir da nicht anderes in die Maschine.

Aber ich kannte Lenor bisher nur als Weichspüler und war nun wirklich gespannt, was da so auf mich beziehungsweise meine Wäsche zukommt, wenn ich das neue Lenor Vollwaschmittel "Somerregen und Weiße Lilie" ausprobiere!

Und so sieht das Vollwaschmittel aus, welches wohlriechend das Paket verließ!


 Von der Verpackung finde ich es schon recht vielversprechend!
Aber das alleine reicht ja nicht. ;o)
Somit habe ich mich erstmal damit auseinandergesetzt, was das Besondere am Lenor Vollwaschmittel ist:
  • Strahlend sauber - es gibt ein 4 Stufen Cleaning Prozess für strahlende Reinheit, der den Schmutz von der Kleidung lösen und immer mehr verkleinern soll, bis er sich vollständig auflöst
  • Wohlfühl frisch - während des letzten Waschgangs legen sich parfümierte Mikrokapseln auf die Stofffasern, die selbst nach drei Wochen im Schrank sich nach einer Berührung entfalten können.
Nun gilt es ja zwei verschiedene Punkte in diesem Produkttest unter die Lupe zu nehmen...
einmal, ob die Wäsche auch wirklich sauber wird und zweitens, ob die Wäsche auch wirklich noch nach drei Wochen im Schrank einen tollen Duft hat.


Kommen wir zum ersten Test: Wäsche waschen!!!

Grundsätzlich für mich kein Problem!!!
Dosierungsanleitung durchgelesen und Verpackung aufgeschnitten.
Schon sah ich die kleinen Kügelchen und vernahm einen angenehmen Geruch durch das Waschmittel.
(Ich muss zugeben, dass ich für mein Leben gerne an Waschmittel rieche, einfach, weil ich es so "lecker" finde. Dieses Waschmittel fand ich schon ein bisschen intensiv und war daher noch viel gespannter auf das Ergebnis.)

So, nun aber erst einmal um Inhalt:


Und noch viel wichtiger, die dreckige Wäsche unseres Sohnes.
Die Wäsche habe ich genommen, weil unsere in der Regel eher mit Schweiß oder Bau-Staub "dreckig" ist. Bei ihm kann man die Flecken richtig gut sehen und das Waschergebnis erkennen.
Außerdem hat die Wäsche wirklich Flecken, die nicht immer rausgehen daher benutze ich dann meist zusätzlich einen Fleckenentferner, doch der musste dieses mal dort stehenbleiben, wo er war.
Test hoch Zwei!
Nun mal los... hier haben wir seine Hose mit ein paar Spinatflecken... vor der Wäsche...

... nach der Wäsche...
Leider musste ich feststellen, dass die Spinatflecken nicht gänzlich aus der Hose rausgegangen sind.
Aber Spinat ist auch schon schwierig. :o)
Habe die Wäsche dann schön in die Mittagssonne gehängt und nach dem trocknen sah man nicht mehr soviel davon. Manchmal hilft auch dieser tolle Tipp!


In die selbe Maschine ist ein Body von ihm gelandet, der über und über mit Kakaoflecken gewesen ist... vor der Wäsche...


... nach der Wäsche ...
keine Flecken mehr zu erkennen!


Ergebnis:

Das Vollwaschmittel schafft natürlich nicht alle schwierigen Flecken, aber es ist gut in seiner Waschkraft. Auf meinen Fleckenreiniger würde ich in bestimmten Fällen nicht verzichten, aber die Otto-Normal-Flecken sind rausgegangen. Daher erst einmal den Daumen hoch!


Mein zweiter Test heißt: Schnuppern:

Hierzu kann ich euch natürlich nicht wirklich viele Bilder zeigen... und leider funktioniert auch keine Duftübertragung... nun müsst ihr auf mein Urteil und meine Nase vertrauen.

Vorneweg - ich was sehr sehr skeptisch, was Düfte in der Wäsche anbelangt, da ich schon mal vor Jahren den Lenor Weichspüler genutzt habe, der auch über mehrere Wochen duften sollte. Dieser steht nach ein paar Mal benutzen immer noch im Schrank, weil ich den Duft zu intensiv und gar nicht erfrischend fand!
Also, Vorsicht und Skepsis auf meiner Seite Hoch 10!!!

Wäsche gewaschen, die schon intensiver duftet, als meine reguläre Wäsche. Dieser Duft ist aber völlig in Ordnung. Nun habe ich die Wäsche in den Schrank gelegt und klar an unterschiedlichen Tagen rausgeholt. Der Duft war für mich in Ordnung. Die Wäsche roch noch schön frisch, wenn ich sie angezogen habe und der Duft war nicht zu intensiv!!!

Ergebnis:

Auch diesen Punkt kann ich unterschreiben. Die Wäsche riecht noch frisch, aber - Gott sei Dank -  nicht zu intensiv! Mir gefällt das Ergebnis sehr gut und ich denke, dass ich das Vollwaschmittel von Lenor garantiert mal wieder kaufen werde, vielleicht auch mal eine andere Sorte ausprobiere. ;o)


Gesamt-Fazit:

Das Vollwaschmittel von Lenor ist wirklich von anderen Waschmitteln zu unterscheiden. Vielleicht nicht im Ergebnis der Waschkraft - dieses schaffen andere Markenprodukte auf gleichem Niveau, aber im Langzeittest bleibt der Geruch natürlich länger erhalten.
Daher sollte man das ruhig mal ausprobieren und vorher mal schnuppern, welche Sorte einem zusagt. ;o)

Pro: Langer Frischeduft in der Kleidung.
Contra: -

Schulnote: 2


 

Tags: Vollwaschmittel von Lenor, Sommerregen und weiße Lilie,
Produkttest, Waschtest, Geruch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen