Samstag, 10. Dezember 2011

Produkttest: Edelstahlseife im Haushalt

Wir kochen viel und gerne!
Was mich persönlich daran stört ist oft der Geruch an den Händen, erst recht, wenn es sich um Zwiebeln oder Knoblauch handelt. Orangen und Mandarinengerüche finde ich ebenfalls ziemlich schrecklich!

Daher fand ich die Idee einer Edelstahlseife sehr spannend. So richtig vorstellen konnte ich es mir nicht, auch wenn ich Edelstahlseifen schon mal gesehen habe.
Die Edelstahlseife, die ich zugeschickt bekommen habe, ähnelt jedoch eher einem Ring und nicht einer herkömmlichen Seife.



Nun gut, wenn sie ihren Zweck erfüllt! :)

Sie soll auch besonders gut bei Meerforellen / Meerforellen Guiding helfen. Das werde ich vielleicht mal probieren, obwohl wir selten Fisch essen. Selten Fisch??? Obwohl wir mitten an der Elbe wohnen? Da wo die Angler ein wahres Paradies vorfinden?
Ja genau! Ich bin nämlich nicht der Typ fürs Angeln und mein Mann hat es auch nur in seiner Kindheit gemacht. Aber nun gut, kommen wir zum Testprodukt!



Gehandhabt wird es nach den Zubereiten wie eine herkömmliche Seife.
Nur, dass diese nicht schäumt. *hahaha*
Ein bisschen komisch ist das schon am Anfang!!!



Die Wirkung:

Die Edelstahlseife soll die Gerüche unter fließendem Wasser neutralisieren und bei uns hat es geklappt. Man nimmt die Seife und wäscht unter fließendem Wasser 30 bis 60 Sekunden ohne weitere Mittel und der Geruch wird neutralisiert. Das ist natürlich super, wenn die Hände später nicht mehr nach Zwiebeln, Knoblauch, Fisch oder Käse riechen.
Daher wird sie wahrscheinlich wohl öfter zum Einsatz kommen!



Fazit:

Spannendes Ergebnis, auch wenn ich mir nicht recht vorstellen konnte, dass die Edelstahlseife helfen kann.

Pro: Der Geruch wird neutralisiert.
Contra: Das Aussehen ist gewöhnungsbedürftig.


Schulnote: 2



1 Kommentar:

  1. Ich habe einen Stein.....hilft auf jeden Fall!!!!!

    Kann ich auch nur weiterempfehlen !

    AntwortenLöschen