Freitag, 30. Dezember 2011

Rezension: Peter Pan in Kensington Gardens


Die Geschichte von Peter Pan kennen doch die meisten Kinder und Erwachsenen!
Auch Hook gehört definitiv zu meinen Lieblingsfilmen und lief erst wieder vor ein paar Tagen im Fernsehen..

Nun durfte ich über Blogg dein Buch meine dritte Rezension durchführen.




Diese handelt von dem Buch: Peter Pan in Kensington Gardens




Der Verlag:

Das Buch ist in dem IDMI-Verlag (Isdatelski Dom Meshcheryakova) erschienen, von denen ich das wundervolle Exemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe!


Was sagt denn der Verlag über sein Buch?
 „...vielleicht könnten wir alle fliegen, wenn wir so todsicher davon überzeugt wären, es zu können, wie der kühne Peter Pan...“ Jedes Kind weiß, dass Peter Pan in Nimmerland lebt, mit der Fee Tinkerbell befreundet ist und gegen Captain Hook kämpfen muss. Aber hast du dich noch nie gefragt, wo Peter Pan herkommt, wie er aufgewachsen und wann er von zu Hause ausgerissen ist? Peter Pan in Kensington Gardens ist die erste, die ursprüngliche Erzählung von James Matthew Barrie, in der die Figur des Peter Pan zum ersten Mal auftaucht. Eine Geschichte über den Ur-Peter-Pan, über die große Welt der kleinen Dinge, der Elfen und Tiere, über den Zauber der Musik – und natürlich über das Fliegen! Magisch illustriert von Arthur Rackham, gebunden – ein wahres Kleinod. Quelle 



Daten zum Buch:

Ein paar Daten um das Buch dürfen natürlich auch nicht fehlen!
Der Autor ist James Matthew Barrie, die Illustrationen wurden von Arthur Rackham erstellt.
Aus dem Englischen wurde das Buch von Selma Urfer übersetzt und es umfasst 216 Seiten.
Es handelt sich um ein gebundenes Buch mit einem Hardcover, dessen Erscheinungdatum der 09. August 2011 war.



Das Format ist: 180 x 270 mm - somit schon ein großes Buch!

Und die ISBN Nummer lautet: 978-3-902755-14-8
Der Preis ist mit 24,90€ für dieses Buch echt gerechtfertigt.

Die Altersempfehlung liegt bei 12 Jahren und das finde ich auch, dass das Buch ab der Altersstufe gelesen und verstanden werden kann.


Nun zu meiner Meinung:

Ich war schon erstaunt, als ich dieses große Buch vor mir liegen sah. Es ist wirklich schon in der Aufmachung "mächtig" und wunderschön anzusehen. Die kleinen Hervorhebungen auf dem Titel, die filigranen Zeichnungen und nicht zuletzt im Buch ist auf jeder Seite ein kleiner Rand farbig gemacht (siehe Bild unten), welches dem Buch nochmals eine besondere Note gibt. Ich war erstaunt, wie magisch schon ein Buch wirken kann, bevor man auch nur die erste Zeile gelesen hat.



Zur Geschichte:

Ich will ja gar nicht so viel vorwegnehmen, denn ihr solltet euch das Buch unbedingt selber zulegen!
Aber spannend fand ich, dass gleich zu Anfang - auch ausführlich - das Zustandekommen des Buches und der Zusammenarbeit mit dem Künstler geschildert wird. Es erklärt einiges, wie und warum das Buch so geschrieben wurde.
Aber nun zur Geschichte... diese beginnt mit einer ausführlichen - wie alles in dem Buch ausführlich ist - Beschreibung über den Park in dem die Geschichte von Peter Pan in Kensington Gardens spielt. Danach handelt das Buch davon, wie Peter Pan in den Park kam und wie er dort unter den Vögeln aufwuchs, was er lernte und wie er damit zurechtkam.
Nein... den Rest werde ich hier nicht aufschreiben, denn ihr solltet selber einen Blick in das Kunstwerk werfen!!!



Zum Buch und zum Schreibstil:

Oben habe ich ja schon beschrieben, wie schön und magisch das Buch aussieht. Dieses Buch lebt einfach durch die kleinen Details auf. Die passenden großen Bilder, die eine ganze Seite einnehmen, so dass man auch gut Details erkennen kann. Die Zitate inklusive der sprechenden Person und Seitennummer, die sich eben den Bildern befinden, fassen eigentlich das Buch in Kurzform zusammen. Aber klar, natürlich sollte man auch den Rest gelesen haben, denn das Buch ist ausführlich und mit hervorragenden Beschreibungen gespickt, dass man richtig eintauchen kann. Schade ist manchmal, dass man so sehr mit den Bilder beschäftigt ist, dass man sich dem Text gar nicht mehr zurückwidmen kann und man so sich wieder in den letzten Absatz lesen muss. Aber damit konnte ich gut umgehen.




Fazit:

Das Buch ist wirklich wundervoll.
Der Autor zieht den Leser mit seiner Geschichte absolut in den Bann.
Er erklärt die Dinge so genau, dass man sehr gut in seiner Phantasie folgen kann und es bleiben kaum Fragen offen. Für mich ein sehr gelungenes Buch, welches ich bestimmt mal weiterverschenken werde.


Pro: mit viel Liebe geschrieben und bebildert!!!

Contra: ein bisschen dunkel in der Aufmachung.

Schulnote: 2    (4 von 5 Sternen)





1 Kommentar:

  1. ui, na da hab ich doch gleich mal was, was nächstes Jahr auf der Buchwunschliste stehen wird. Klingt wirklich gut ^^

    LG und einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen