Dienstag, 17. April 2012

Buchrezension: Glucksi zieht nach Monsterstadt

Wenn man an kleine Monster und kleine Kinder denkt, dann erwartet man, dass das so gar nicht zusammenpasst, oder?
Wenn ihr aber nun das Cover des Buches "Glucksi zieht nach Monsterstadt" von Biene und Benjamin Brändle aus dem Moses Verlag vor euch auf dem Tisch liegen seht, dann wird klar, dass das SEHR gut zusammenpassen kann...

Seht selber, ist es nicht zauberhaft?!



Nun will ich euch aber auch ein paar Fakten zum Buch mitteilen:

- Verlag: Moses Verlag
- 32 Seiten
- Größe: 21,5 x 21,5 cm
- Wattiertes Hartcover mit detailreicher Hochprägung und UV Lack mit Klappen und Pop-Up
- Altersempfehlung ab 4 Jahre
- Preis: 12,95€ zuzüglich Versandkosten (Quelle: Moses Verlag)


Das sagt der Verlag über sein Buch:


Glucksi zieht nach MonsterstadtGlucksi, das fröhliche Monster, steht ratlos vor einer riesigen Kiste, die ein Laster gerade vor ihm abgeladen hat. Wie nur kommt er jetzt zu seinem neuen Fertighaus? Da kommt auch schon der hilfreiche Hinweis: ?Du brauchst einen Hammer, um den roten Knopf zu betätigen!?Also macht sich Glucksi in seiner neuen Heimat Monsterstadt auf die Suche nach einem Hammer. Sein Weg führt quer durch die ungewöhnliche Stadt und dabei lernt er die noch ungewöhnlicheren Bewohner kennen: Da ist zum Beispiel sein durchtrainierter Nachbar, das sportliche Monster Mucki, das ihm zwar keinen Hammer, dafür aber Hanteln schenkt oder das verfressene Monster Mampf, das ihm einen Apfelbaum überreicht, damit es immer was zu futtern hat ?Ob Glucksi jemanden findet, der ihm weiterhelfen kann?Eine lustige Geschichte für kleine und große Monster mit vielen Klappen zum Entdecken und Staunen. (Quelle: Moses Verlag)


Das sage ich:

Ich liebe ja Kinderbücher und lese momentan echt sehr viele mit meinem Kind, da er die Sprache entdeckt und alles in sich aufsaugt. Daher habe ich auch schon die verschiedensten Bücher in den Händen gehabt. Die Meinung mit meinem Sohnemann ist nicht immer gleich, aber bei diesem Buch waren wir uns einig!
ES IST TOLL!!! Aber warum ich das so sehe, dazu komme ich jetzt.


Das Buch:

Das Buch ist BUNT und wirklich süß!
Ich mag farbenfrohe Sachen allgemein, aber gerade bei Kinderbüchern finde ich es klasse.
Somit hatten die kleinen Monster uns gleich im Bann und Janis wollte gleich drauflos lesen und blättern.

Hier könnt ihr die Prägung auf dem Cover erkennen.

Nun will ich euch den Aufbau ein bisschen näher bringen, damit ihr seht, wie das Buch mit den Klappen bestückt ist.


Die Seite zum Vorlesen...


... die Seite mit Klappe...


... und geöffnet




Die Geschichte:

Wie der Verlag seine Zusammenfassung geschrieben hat, kann ich nicht toppen, denn genau darum handelt es sich in dem Buch!
Glucksi zieht nach Monsterstadt und will nun sein Häuschen aufbauen, wozu er einen Hammer benötigt.
Auf der Suche nach diesem trifft ein Monster nach dem Nächsten, mit den unterschiedlichsten Charakteren und Eigenschaften. Natürlich haben sie alles etwas liebevolles und sind einfach nur knuffig, so dass man die Kleinen einfach lieben muss.Von jedem Einzelnen bekommt er ein kleines Geschenk, welches ihm dann auch helfen wird! Wobei??? Na, dann doch ins Buch gucken. ;o)


Hier könnt ihr mal sehen, wie gut die Klappen gemacht sind! Oft ist es so, dass wenn man die Klappe öffnet, dieses dann nicht mit dem Rest des Bildes zusammenpasst. Hier stimmt es aber ganz genau! Selten eine so gute Umsetzung gesehen. Hut ab!



Der Schreibstil / die Schrift:

Selbst mein Kleiner, der knapp 3 Jahre ist, konnte dem Buch gut folgen!
Der Schreibstil ist Kindgerecht und war für mich schlüssig.
Die Schrift gut lesbar und klar. Nicht verschnörkelt etc.


Das Pop-Up will ich euch natürlich nicht vorenthalten. ;o)



Weil ich denke, dass ihr noch nicht genug von den kleinen Monstern habt, könnt ihr hier mal einen kleinen Blick auf die beiden "Eltern" der Monster werfen. Biene und Benjamin verstecken sich geschickt zwischen ihren Schützlingen. ;o)



Und hier seht ihr unseren Filius, wie er bei allabendlichen Geschichten-lesen Glucksi und seine Freunde in sein Herz geschlossen hat. Immer wieder holt er es hervor und möchte es vorgelesen bekommen und welches Lob könnte besser sein, als wenn die Zielgruppe auf das Buch anspringt???



Mit Entsetzen habe ich nun festgestellt, dass der Moses Verlag passend eine Themenwelt um die kleinen Monster geschaffen hat. hmpffffff.... wie gemein, wenn man so begeistert ist!

Weitere 3 Büchlein, Plüschmonster, Tasse, oder Memo im süßen Koffer... nein, nicht genug davon, da ist noch mehr zum Thema Monster zu finden.
Genial! Mal gucken, ob ich mir für den Geburtstag von Janis noch was bestelle, der im Mai ist.
Wer selber seinem Monstertrieb nachgehen will, der guckt am besten HIER!

Auf Facebook findet ihr natürlich auch Blogg dein Buch und den Moses Verlag, bestimmt einen Blick wert!


Fazit:

Eines meiner momentanen Lieblings-Kinderbücher!

Pro: Mir gefällt alles!!!
Contra: -

Schulnote: 1 oder 5 / 5 Sternen...


Vielen, vielen Dank, dass ich  durch Blogg mein Buch und den Moses Verlag die Möglichkeit bekommen habe, dieses Buch lesen und vorstellen zu dürfen!


Kommentare:

  1. Du hast dir mit deinem Artikel wirklich sehr viel Mühe gegeben und das Buch ist einfach nur wunderschön. Leider sind meine Kinder schon etwas aus dem Alter herausen, als das ihnen Bilderbücher noch gefallen würden, aber wenn ich mir deine Bilder so ansehe, habe ich stark das Gefühl, dass ich bald wieder in dieses Alter komme. Vielleicht werden Männer im Alter ja wirklich noch einmal kindisch. Das muss aber nicht unbedingt schlecht sein, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Lob Günther,
      Vielleicht bekommen deinen Kinder ja selber Kinder und du kannst begeistert mit den Enkelkindern das Buch lesen!
      Aber ansonsten, klar kann man es sich auch so mal aus dem Schrank holen.

      Mein Kind will momentan fast täglich Glucksi lesen und ich mache es gerne, denn ich lese dieses Buch wirklich mit Freude. Selten, dass mein Kind so von einem Buch begeistert war.

      Also drauf los, gekauft das Buch! ;o)

      Löschen