Dienstag, 30. Oktober 2012

Freixenet und Wein... geht das?

Ich bin ja voll der Freund von Freixenet... aber bisher immer nur als Sekt.
Den kaufen wir dann auch gleich immer im Karton und dann und wann kommt er zum Einsatz.

Den Wein von Freixenet habe ich aber noch nicht ausprobiert.
Bin ich aber voll gespannt drauf. Daher mag ich die neue Aktion von Brandnooz, in der ihr mit euren Freunden lecker Wein genießen könnt, wenn ihr unter die 1000 Testpersonen kommt. ;o))

Bildquelle: Brandnooz
Ich finde die Flaschen sehr schick!

Aber bei 1000 Personen ist die Chance ja relativ hoch!
Es wird zwei Möglichkeiten geben ausgewählt zu werden. Auf der einen Seite durch das bekannte Brandwheel, was wirklich mit einer Portion Glück auf deiner Seite ist, oder durch einen Fragebogen, der ausgefüllt wird.

Ich persönlich treffe mich ja im Abstand von gut 4 Wochen immer mit meinen 3 Mädels, wo wir in ein Restaurant gehen oder halt bei einer von uns was Essen. Hauptsache ist... die Kinder sind im Bett und die Männer außer Hörweite. Da wird gegessen, gelacht und natürlich sich auch untereinander ausgetauscht.
Was würde da besser passen, als eine Runde Wein??? Nix...

Bildquelle: Brandnooz
Nun aber mal zu den Informationen, die ich bekommen habe.


Mia, die Weinlinie von Freixenet – Produktinformation: 
Extravaganz und Tradition
Die junge spanische Winzerin Gloria Collell ließ sich von ihrer Heimatstadt Barcelona und dem katalanischen Flair inspirieren und kreierte mit der Unterstützung  des Familienunternehmens Freixenet die Mia-Weine – speziell abgestimmt auf die Wünsche weiblicher Genießer. Mit ihrer wunderbaren Geschmeidigkeit passen sie hervorragend zu Tapas und anderen mediterranen Gerichten. Die Bouquets der beiden Weine rangieren von vollmundig-fruchtig bis harmonisch und frisch. Die perfekte Verbindung aus spanischer Tradition und modernem Weingenuss.

Ein Wein für Genießer
Der tiefrote Mia Tinto passt mit seinen Aromen von Cassis, Brombeere und Karamell hervorragend zu Tapas wie gefüllten Datteln im Speck oder gegrilltem mediterranen Gemüse. Der lebendige und harmonische Mia Blanco schmeckt zu Fisch und Geflügel besonders gut. Eisgekühlt ein Genuss vom ersten bis zum letzten Schluck! (Quelle: Brandnooz Mail)


Ich für meinen Teil habe schon Lust bekommen und freue mich, mit meinen Mädels und dem Wein einen tollen Abend zu verbringen!!!






Mittwoch, 24. Oktober 2012

Ich habe eine Tassimo, warum brauche ich eine Neue???

Ja, ich habe selber schon eine Tassimo T40 im Hause und ich mag sie gerne!
Warum???
Einfach, weil ich damit die ganze Familie glücklich bekomme.

Mein Mann trinkt gerne Espresso, ich oft Tee oder "normalen" Kaffee und der Sohnemann die Milka - Pads.
Daher, alle sind glücklich!

Nur auf der Arbeit habe ich das Problem, dass wir nur "türkischen" Kaffee bekommen... und den mag ich so gar nicht trinken, weil man da immer die Krümel zwischen den Zähnen hat.
Also, DAS ist der Grund, warum ich bei dem Gewinnspiel mitmache!
Ich würde gerne meine Kollegen und mich glücklich machen und uns eine Tassimo für die Arbeit besorgen.

Und HIER könnt auch ihr euer Glück versuchen, denn die Schmunzelbiene hat bestimmt noch den einen oder anderen Platz im Lostopf frei...



Gewinne eine Tassimo Joy...

... leider nicht auf meinem Blog, aber dafür bei der lieben Carmen, die regelmäßig von spannenden Sachen aus ihrem Alltag berichtet. "Nebenbei" gibt es tolle Produkttests, bei einem durfte ich sogar mal mitschreiben und mittesten. ;o)

Und darüber hinaus gibt es dieses wunderbare Gewinnspiel von der Tassimo Joy...

Also schnell mal hier geguckt und mitgemacht.

Freitag, 12. Oktober 2012

Schule macht mit Häfft Spaß!

Ach, an meine Schulzeit so zurückerinnert, gab es nicht so viele schöne Unterrichtsmaterialien.
Woher ich das weiß? Weil ich ja selber in einer Schule arbeite und zweitens, weil ich mal wieder schicke Unterrichtsmaterialien von Häfft im Hause habe.

Bei mir sind nun eingezogen...

Das Vokabel Häfft Universal

Das Vokabel-Häfft Englisch

Wie immer sind die Hefte optisch ein Highlight und wenn ich mir dann die Innenseiten angucke, dann kann Schule auch echt wieder Laune machen. also, vielleicht lohnt sich der Blick in den Häfft Shop!



Zuerst habe ich mir das Vokabel-Häfft Universal mal genauer angeguckt...


Ein paar Fakten zum Heft:

- es ist A5
- hat 64 Seiten
- ist zweispaltig
- hat ein 4 farbiges Design
- kostet 2,49€ und kann HIER auch in anderen Größen bestellt werden

Gleich auf der ersten Seite finden sich nützliche Benutzertipps, wie man mit dem Vokabel-Häfft arbeiten kann, die toll und gut verständlich erklärt sind.
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit Klassenarbeiten einzutragen und die Notenübersicht zu führen.


Dann kommen viele Seiten, in denen die Vokabeln aufgeführt werden können. Der eigentliche Zweck des Heftchens...

Aber mal in die Mitte geguckt, dann findet man wieder viele nützliche Infos, wie eine Weltkarte, Weihnachtstraditionen, eine Europakarte, eine Entfernungstabelle, Grammatik (Zeitentabelle), Wörterbuch- und Lerntipps und ein Reisewörterbuch.



Danach darf man sich dann wieder seiner Fremdsprache und den Vokabeln zuwenden. ;o)


Nun zum Englisch Vokabel Häfft...


 Auch hier ein paar Fakten:

- hier ist die Größe A4
- es hat ebenfalls 64 Seiten
- ist 3 spaltig aufgebaut
- hat auch ein 4 farbiges Design
- kostet 3,49€ und kann HIER auch in anderen Größen bestellt werden


Das Heft ist natürlich ähnlich aufgebaut, wie das Universelle Vokabel Heft. 
Daher findet ihr hier auch wieder die Benutzertipps und die Klassenarbeits- und Notenübersicht. 


Um den Überblick zu behalten könnt ihr auf der 4. Seite einen Lernassistenten ausfüllen, der euch die einzelnen Lernabschnitte aufzeigt.


Ebenfalls in der Mitte finden sich wieder nette Informationen... in diesem Fall natürlich direkt auf England und die USA abgestimmt. So bekommst du hier einen Überblick über Großbritannien, Informationen über London, die kultur, Grammatik (irregular verbs), noch mehr Grammatik (brrrrr...), aber auch eine Karte mit Bundesstaaten der Vereiniten Staaten, Infos über die USA, wie dort die Feste gefeiert werden, Redewendungen und was ich süß finde, ist der Vergleich von britischen und amerikanischen Wörtern...




Mein Fazit:

Ich mag es bunt und ich mag es klug bzw durchdacht. Beides ist hier vereint, daher kann hier nur der Daumen nach oben gehen. Das Geld ist gut investiert und ich weiß, was ich meinem Junior kaufen werde, wenn er in das Schulalter kommt.



Freitag, 5. Oktober 2012

Gewinnspiel: Leo & Leo

Der moses. Verlag und Blogg dein Buch starten ein neues Gewinnspiel, für das echte Spürnasen gesucht werden! Es geht um einen tollen Krimi zum Miträtseln:
Ein mysteriöser Auftraggeber, ein Hamster mit wilden Ideen, der gefährlichste Verbrecher der Welt und selbstgebackene Kekse von der englischen Queen. Der erste Fall für Leo & Leo. Alles beginnt damit, das Kruso, der Hamster von Frau Schmitz, verschwindet. Ein einfacher Fall für die neue Detektivagentur von Leonie und Leonard. Doch plötzlich finden sich die Zwillinge in London wieder, wo sie den Diebstahl des berühmten Gemäldes Mann mit Hund aufklären sollen. War es der geheimnisvolle Professor? Steckt der Verdächtige mit der englischen Königin unter einer Decke? Und was, zum Teufel, ist eigentlich diese Labernade?
Hilf Leo & Leo den ersten Fall zu lösen und gewinne tolle "black stories junior"-Produkte! Jetzt mitmachen beim neuen Blogg dein Buch Gewinnspiel! (http://www.bloggdeinbuch.de)
cover
Also, schnell mal mitgemacht!

Buch Rezension: Finn Vogelschreck - Da lachen ja die Krähen

Ein neues Buch für unseren Junior!
Dieses kommt von Langenscheidt und Blogg dein Buch und heißt:
"Finn Vogelschreck - Da lachen ja die Krähen"

Und so sieht das Buch aus!


Fakten zum Buch:

Das Buch ist unter folgender ISBN Nummer für 12,90€ zu bestellen: 978-3-468-21021-1 oder HIER.
Es hat folgende Maße 11 x 236 x 288 mm und ist somit schon ein größeres Kinderbuch, welches ein Hardcover hat.
Darüber hinaus steht auf dem Buch, dass es eine Altersangabe von 3 Jahren plus empfiehlt.

Das sagt der Verlag zum Buch:

Weil der kleine Finn Vogelschreck von den fiesen Krähen verspottet wird, macht er sich auf, um zu lernen, wie er schrecklicher werden kann. Doch niemals hätte er erwartet, dass ein Drache ausgerechnet Limonade spuckt oder der König der Tiere davon träumt, Sänger zu werden! (Quelle: Langenscheidt)

Das sage ich:

Seit wir unseren Lütten haben, sind hier unzählige Kinderbücher eingezogen und ich lese sie wirklich gerne.
Es gibt welche, die ich gerne lese und dann gibt es die Bücher, die mein Sohn gerne liest.

Dieses buch mag er gerne und hat nach zwei Mal lesen gleich gewusst, was passiert und wie Finn der Vogelschreck wird. Es sind schone Bilder in dem Buch und eine unerwartete Geschichte, die süß ist. Sie hätte aber auch noch ein bisschen mehr ausgeschmückt werden können.


Der Schreibstil:

Dieses Buch erzählt eine süße Geschichte in Reimform und hat jeweils ein Bild am Ende jeder Seite, so dass das Kind den Text aus Bildern ergänzen kann. Wie man auf dem Bild hierunter gut erkennen kann, die Noten für das Wort "Lied"



Für meinen Geschmack hätten ruhig noch ein paar mehr Bilder im Text auftauchen können, denn mein Kleiner LIEBT es solche Bücher "mit"zulesen. Zumal die Kinder eh die Bücher nach kurzer Zeit fast auswendig kennen.

Fazit:

Nett gemachtes Buch und Janis mag es sehr gerne!
Mir fehlt ein bisschen was, so dass ich nicht so ganz 100%ig glücklich bin.
Die Reime sind ok, die Geschichte könnte noch ein bisschen mehr rausholen und die Bilder könnten mehr sein.
Als ich auf dem Buchrücken las:
Eine einfallsreiche Geschichte in witzigen Reimen über echte Freundschaft und den Mut, anders zu sein.
Hatte ich eine Vorstellung, die leider in dem Maße nicht erfüllt wurde.
Trotzdem eine putzige Geschichte, die Kindern Spaß machen wird.
Bildet euch selber am Besten ein Urteil. ;o))

Zum Abschluss eines der schicken Bilder, die das Buch begleiten!


Schulnote: 3 bzw. auch 3 von 5 Sternen.





Tags: Blogg dein Buch, Langscheidt, Finn Vogelschreck, Kinderbuch


Donnerstag, 4. Oktober 2012

Römer Trifix - unsere Erfahrung, bei uns KUHlt!

Seit knapp drei Monaten ist er bei uns, der Trifix von Britax-Römer.
Und er ist nicht mehr wegzudenken!!!

Der Kindersitz hat mit uns dieses Jahr schon viel mitgemacht und unser Sohnemann hat schon viel Zeit in ihm verbracht. Janis hat sich noch nie über den Sitz beschwert, höchstens mal über die lange Autofahrt, aber das kennt man ja von vielen Kindern. ;o) Das liegt ja meistens nicht am Kindersitz.

Der Sitz war mit uns schon drei Mal im Kurzurlaub, und regelmäßig auch auf längeren Autofahrten an Board und ich finde ihn einfach nur gut und kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen!

Wir sind erst heute wieder aus dem Urlaub gekommen und dieses Mal ging es in Richtung Berlin. Ganze drei Stunden - das Kind war natürlich die ganze Zeit wach -  und klar, natürlich mit Kinderpause hat Janis in seinem Kindersitz pro Fahrt verbracht. Gut dass es mittlerweile gute technische Weiterentwicklungen gibt. In diesem Fall nicht nur auf den Trifix bezogen. ;o))



Einzig der Ein- und Ausbau ist mir bei einem "einfachen" Kindersitz ein bisschen einfacher. Wir waren vor ein paar Wochen bei meiner Schwester und sie sagte, dass wir doch auch mit ihrem Auto fahren könnten, der auch IsoFix und Top Tether hat und ich habe dann doch aus Bequemlichkeit abgewunken und wir sind mit unserem Auto gefahren. Dieses in den Kofferraum krabbeln um den Top Tether zu lösen und wieder anzubauen, war mir nix. Aber da der Sitz sonst immer in einem Auto bleibt, ist es für mich nicht soooooo schlimm. In dem Fall geht die Sicherheit vor und die sehe ich definitiv im Trifix!
Auf der Messe "Kind & Jugend" haben wir ja schon das Modell für die nächste Altersgruppe gesehen, was bestimmt auch unser Nachfolger werden wird, denn Janis wird im Mai nächsten Jahres 4 und dann brauchen wir einen neuen Kindersitz.

Zur Sicherheit:

Ich denke, dass mein Kind in dem Trifix wirklich gut gesichert ist. Der 5 Punkt Gurt hat mich im Vergleich zu einem Fangkörper voll überzeugt und ich würde zu keinem anderen Gurt mehr greifen. Daher gefällt mir auch, dass der XTENSAFIX ebenfalls mit diesem System ausgestattet ist.
Und ansonsten, wie oben erwähnt, durch den IsoFix und den Top Tether ist das Kind schon sehr gut geschützt. Die breiten "Ohren" des Sitzes, die man auf dem oberen Bild sehen kann, schützen das Kind zusätzlich. Eine Garantie gibt es nie für etwas, aber ich habe ein gutes Gefühl beim Trifix! Mehr als beim Römer King Plus, den wir vorher gehabt haben.


Zum Design:

Der Kindersitz ist mit seiner Optik Geschmackssache. Mein Favorit war der Cowmooflage SOFORT, wo ich meinen Mann doch erst überreden musste. Heute findet er ihn auch ganz süß und die Designs in Giraffe und Zebra, die wir auf der Messe angucken konnten, würde er auch nehmen. Diese Öhrchen und die Hörner sind zwar nur ein süßes Beiwerk, aber wir finden sie super.


Und unser Sohnemann steht auch total drauf, er hat einen ganz anderen Bezug zu seinem Kindersitz. Daher bei uns hat das Design überzeugt. Die Qualität des Stoffes ist auch toll, so weich und so angenehm.

Der Preis:

Der Trifix kostet in dem Design um die 360,00€. Natürlich ist das ein stolzer Preis, aber für die Sicherheit meines Kindes bin ich das gerne gewillt zu zahlen. Einfach auch, weil wir tagtäglich auf den Kindersitz angewiesen sind. Mein Kind "darf" jeden Tag angeschnallt bis zum Kindergarten hin und zurückfahren. Die Fahrten zum Schwimmen, zum Einkaufen, zu seinen Freunden und Urlaub mal ganz ausgeschlossen. Wenn ich es dann auch über den Zeitraum rechne, wie lange der Wurm in dem Kindersitz fährt, komme ich knapp auf 10€ im Monat für den Kindersitz. Bei unserer vielen Fahrerei gut investiert.

Der Platz:

Janis ist nun fast 3 1/2 Jahre alt und laut Information von Römer kann der Sitz bis 4 Jahre, bzw. 18 kg gefahren werden. Für mich war es ein großes Anliegen zu gucken, ob ein Kind auch in dem Alter von Jansi noch genug Platz in dem Sitz hat. Und JA, ich kann es bestätigen. Janis hat noch soviel Platz im Sitz, dass sich überall noch ein paar kleine Trecker etc. zwischen den Beinen, an den Seiten oder sonstwo wiederfinden. Erst Recht nach einer langen Fahrt.



Fazit:

Wie ich schon sagte, der Kindersitz ist bei uns nicht mehr wegzudenken und ich möchte ihn nicht missen - Janis bestimmt auch nicht, denn er erzählt jedem stolz von seiner Kuh! Klar wird es immer wen geben, der am Preis mäkelt. Ich finde ihn schon hoch, aber gerechtfertigt. Mir allein ist der Ein- und Ausbau ein bisschen mühselig, aber das würde ich nicht abhalten meinem Kind einen guten Kindersitz zu kaufen!!! Daher kann das nicht als Minus gezählt werden. Eine Vereinfachung wäre auch irgendwie nicht möglich.
Ich bin rundherum zufrieden mit dem Sitz und das Design ist für mich ein putziges I-Tüpfelchen!!!




Tags: Britax Römer, Kindersitz Römer, Trifix, sicherer Kindersitz, Top Tether, Isofix

Wieder aus dem Urlaub da und nun müssen wir sparen!

Meine Lieben,

vor genau zwei Stunden sind wir aus unserem Herbsturlaub wiedergekommen und eigentlich will ich wieder zurück, denn es war so wunderschön.
Wir haben Berlin unsicher gemacht und uns viel von der Umgebung angeguckt, was echt spannend und interessant war. So haben wir uns mit einem Dreijährigen natürlich auch den Berliner Tiergarten angeguckt und wir waren im Tropical Island, damit wir ein bisschen Südseefeeling bekommen.



Aber alles in Allem ist so ein Urlaub auch echt teuer!
Auch wenn es einem ja auch in der Ferienzeit nicht so schwer fällt, mal das ein oder andere zu kaufen und sich zu gönnen...
ABER nun???? Ist echt SPAREN angesagt, denn wie jeder weiß, ist es ja bis zum Weihnachtsfest nicht mehr sooooooo lange hin und ein paar Geschenke wollen ja dann doch unter den Weihnachtsbaum.

Passend hierfür sucht Sparacuda auf Facebook monatlich Insider, die ihre Spartipps posten. Unter allen Teilnehmern werden 1000,00€ verlost. Na, dass wäre ja bei unserer Kasse gerade DAS Highlight!
Erstens natürlich die Spartipps, mit denen man ganz viel einsparen kann und mit denen sich die Haushaltskasse ein wenig erholen kann und auf der anderen Seite wäre so ein "Zuschuss" schon klasse.
Gut ist, dass die Plattform viele Bereiche bzw. Kategorien hat, in denen man eine Menge sparen kann. Schön sortiert und vor allem VON Usern - FÜR User! Mir gefällt die Möglichkeit des Daumens hoch, oder runter. So kann man gleich, wenn man auf die Kategorie geht und die einzelnen Tipps liest, gleich sehen, wieviel Anklang die Tipps bekommen haben.

Logo: Sparacuda.de
Ich selber habe mich schon im März angemeldet, als Sparacuda.de mit einer Beta-Version gestartet ist.
Es hat sich rausgestellt, dass sich das gelohnt hat. Denn die Spar-Community hat sich immer weiter entwickelt. Hier bekommt ihr täglich neue Spartipps, Ratschläge und exklusive Angebote!
Vielleicht lohnt es sich ja auch noch wen für uns, um die 1000,00€ für unsere Spartipps zu bekommen.
Euch viel Glück und mir und meinem leeren Geldbeutel auch. ;o)) Hier entlang zum Gewinnspiel...


Sind nur noch ein paar Kröten und zwei Knöpfe drin!




Tags: Sparacuda, Geld sparen, Gewinnspiel, Tipps fürs Sparen, exklusive Angebote