Donnerstag, 4. Oktober 2012

Römer Trifix - unsere Erfahrung, bei uns KUHlt!

Seit knapp drei Monaten ist er bei uns, der Trifix von Britax-Römer.
Und er ist nicht mehr wegzudenken!!!

Der Kindersitz hat mit uns dieses Jahr schon viel mitgemacht und unser Sohnemann hat schon viel Zeit in ihm verbracht. Janis hat sich noch nie über den Sitz beschwert, höchstens mal über die lange Autofahrt, aber das kennt man ja von vielen Kindern. ;o) Das liegt ja meistens nicht am Kindersitz.

Der Sitz war mit uns schon drei Mal im Kurzurlaub, und regelmäßig auch auf längeren Autofahrten an Board und ich finde ihn einfach nur gut und kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen!

Wir sind erst heute wieder aus dem Urlaub gekommen und dieses Mal ging es in Richtung Berlin. Ganze drei Stunden - das Kind war natürlich die ganze Zeit wach -  und klar, natürlich mit Kinderpause hat Janis in seinem Kindersitz pro Fahrt verbracht. Gut dass es mittlerweile gute technische Weiterentwicklungen gibt. In diesem Fall nicht nur auf den Trifix bezogen. ;o))



Einzig der Ein- und Ausbau ist mir bei einem "einfachen" Kindersitz ein bisschen einfacher. Wir waren vor ein paar Wochen bei meiner Schwester und sie sagte, dass wir doch auch mit ihrem Auto fahren könnten, der auch IsoFix und Top Tether hat und ich habe dann doch aus Bequemlichkeit abgewunken und wir sind mit unserem Auto gefahren. Dieses in den Kofferraum krabbeln um den Top Tether zu lösen und wieder anzubauen, war mir nix. Aber da der Sitz sonst immer in einem Auto bleibt, ist es für mich nicht soooooo schlimm. In dem Fall geht die Sicherheit vor und die sehe ich definitiv im Trifix!
Auf der Messe "Kind & Jugend" haben wir ja schon das Modell für die nächste Altersgruppe gesehen, was bestimmt auch unser Nachfolger werden wird, denn Janis wird im Mai nächsten Jahres 4 und dann brauchen wir einen neuen Kindersitz.

Zur Sicherheit:

Ich denke, dass mein Kind in dem Trifix wirklich gut gesichert ist. Der 5 Punkt Gurt hat mich im Vergleich zu einem Fangkörper voll überzeugt und ich würde zu keinem anderen Gurt mehr greifen. Daher gefällt mir auch, dass der XTENSAFIX ebenfalls mit diesem System ausgestattet ist.
Und ansonsten, wie oben erwähnt, durch den IsoFix und den Top Tether ist das Kind schon sehr gut geschützt. Die breiten "Ohren" des Sitzes, die man auf dem oberen Bild sehen kann, schützen das Kind zusätzlich. Eine Garantie gibt es nie für etwas, aber ich habe ein gutes Gefühl beim Trifix! Mehr als beim Römer King Plus, den wir vorher gehabt haben.


Zum Design:

Der Kindersitz ist mit seiner Optik Geschmackssache. Mein Favorit war der Cowmooflage SOFORT, wo ich meinen Mann doch erst überreden musste. Heute findet er ihn auch ganz süß und die Designs in Giraffe und Zebra, die wir auf der Messe angucken konnten, würde er auch nehmen. Diese Öhrchen und die Hörner sind zwar nur ein süßes Beiwerk, aber wir finden sie super.


Und unser Sohnemann steht auch total drauf, er hat einen ganz anderen Bezug zu seinem Kindersitz. Daher bei uns hat das Design überzeugt. Die Qualität des Stoffes ist auch toll, so weich und so angenehm.

Der Preis:

Der Trifix kostet in dem Design um die 360,00€. Natürlich ist das ein stolzer Preis, aber für die Sicherheit meines Kindes bin ich das gerne gewillt zu zahlen. Einfach auch, weil wir tagtäglich auf den Kindersitz angewiesen sind. Mein Kind "darf" jeden Tag angeschnallt bis zum Kindergarten hin und zurückfahren. Die Fahrten zum Schwimmen, zum Einkaufen, zu seinen Freunden und Urlaub mal ganz ausgeschlossen. Wenn ich es dann auch über den Zeitraum rechne, wie lange der Wurm in dem Kindersitz fährt, komme ich knapp auf 10€ im Monat für den Kindersitz. Bei unserer vielen Fahrerei gut investiert.

Der Platz:

Janis ist nun fast 3 1/2 Jahre alt und laut Information von Römer kann der Sitz bis 4 Jahre, bzw. 18 kg gefahren werden. Für mich war es ein großes Anliegen zu gucken, ob ein Kind auch in dem Alter von Jansi noch genug Platz in dem Sitz hat. Und JA, ich kann es bestätigen. Janis hat noch soviel Platz im Sitz, dass sich überall noch ein paar kleine Trecker etc. zwischen den Beinen, an den Seiten oder sonstwo wiederfinden. Erst Recht nach einer langen Fahrt.



Fazit:

Wie ich schon sagte, der Kindersitz ist bei uns nicht mehr wegzudenken und ich möchte ihn nicht missen - Janis bestimmt auch nicht, denn er erzählt jedem stolz von seiner Kuh! Klar wird es immer wen geben, der am Preis mäkelt. Ich finde ihn schon hoch, aber gerechtfertigt. Mir allein ist der Ein- und Ausbau ein bisschen mühselig, aber das würde ich nicht abhalten meinem Kind einen guten Kindersitz zu kaufen!!! Daher kann das nicht als Minus gezählt werden. Eine Vereinfachung wäre auch irgendwie nicht möglich.
Ich bin rundherum zufrieden mit dem Sitz und das Design ist für mich ein putziges I-Tüpfelchen!!!




Tags: Britax Römer, Kindersitz Römer, Trifix, sicherer Kindersitz, Top Tether, Isofix

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen