Sonntag, 24. Februar 2013

Abnehmen - wie es bei mir klappt!

Auch ich bin eine Frau mit Rundungen und das schon seit meiner Pupertät.
Immer mal ein bisschen mehr ist auf die Hüften gewandert und nun habe ich seit einigen Jahren fast immer das gleiche Gewicht, kurz unter der 100...

Glcklich ist man damit nicht wirklich und da ich im letzten Sommer / Herbst eine Menge Stress und Ärger auf der Arbeit hatte, habe ich mal wieder zum Kummer - Gummibärchen gegriffen. So waren dann doch noch weitere Kilos draufgekommen.

Irgendwann im Oktober habe ich dann angefangen mit Almased abzunehmen und hatte vor den Feiertagen die ersten 7 Kilogramm runtergehabt.
In der Umsetzung sah das so aus! Zwei Mahlzeiten Almased am Tag, ein bisschen Brühe und eine "richtige" Mahlzeit um die 500 Kalorien.
Zwischen den Feiertagen habe ich dann kontrollierter gegesse, aber auch auf nichts verzichtet.
Klar waren danach wieder 2 Kilo drauf, aber das fand ich nun nicht so schlimm, denn ich hatte verdammt gut gegessen.

Nach dem 01. Januar habe ich dann wieder angefangen.

So, sah ich Anfang Januar aus... von davor habe ich leider kein Bild...

Das Bild hat mein Sohnemann gemacht
Erst wieder mit zwei Rationen Almased am Tag, der Brühe und einem Essen um die 500 Kalorien, aber zusätzlich mit einer App (Shape Up - kostenlose Version), die die Kalorien zählt und in der man eingibt, was man so den ganzen Tag zu sich nimmt. Das war am Anfang schon anstrengend, aber mit der Zeit geht es immer einfacher. Zumal man dort eingeben kann, wie viel man in der Woche abnehmen möchte. Zuerst - klar, ich war ja motiviert - habe ich 1 Kilogramm eingegeben, aber ich habe ganz schnell gemerkt, dass das nicht funktioniert. Mit den Rationen Almased und dem Essen pro Tag konnte ich nichtmal mehr meinen Milchkaffee (mit Zucker - ein Laster von mir) trinken und zusätzlich einen Apfel oder eine Banane essen.

Daher habe ich die App auf 0,75 Kilogramm Abnahme gestellt und nun komme ich mit dem Grundumsatz gut klar.
Die Mahlzeiten aufgeteilt, lässt sich das echt sehr gut umsetzen.


Man erschreckt sich oft, wie viele Kalorien doch die Lebensmittel beinhalten und man fängt an umzudenken. Irgendwie ist es anders, als bei den Diäten voher und ich bin echt zufrieden.

Mitlerweile habe ich die ersten 10 Kilo runter und bin voll zufrieden, denn ich habe wirklich jede Woche 0,75 Kilogram abgenommen.

Auf dem Bild seht ihr mich in den gleichen Sachen, nur die Farbe vom Shirt ist eine andere.
Ob die Sachen vorteilhaft sind oder nicht, mag mal dahingestellt sein. ;)

Das Shirt und die Hose sitzen schon lockerer...
An den Hosen merke ich es langsam und auch so fühle ich mich besser. Klar ist noch ein ganzer Haufen Kilos auf den Hüften, die da noch nach und nach verschwinden sollten, aber mir geht es gut und es fällt mir nicht megaschwer mich an die Kalorienzahl zu halten. Wir waren auch Essen und wir haben im Kino auch Wasabinüsse gegessen. Aber wenn man dann an anderen Tagen wieder ein bisschen auf die Kalorien achtet, oder Sport macht, klappt es gut. Selbst meinen Geburtstag habe ich ausgiebig gefeiert und habe klar den kalorienrahmen eindeutig gesprengt, aber es hat trotzdem funktioniert. Ach, wenn es mal besser und mal weniger klappt. Nicht aufgeben...

Ich werde mal versuchen regelmäßig einen Einblick zu geben und zu erzählen wie es läuft.
Falls es euch interessiert.


1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für deinen Bericht... ich wünsche dir weiterhin noch viel Erfolg, bis du dein persönliches Wunschgewicht erreicht hast *KNUDDEL*

    AntwortenLöschen