Donnerstag, 16. Mai 2013

Frühjahrputz mit Swiffer Staubmagnet

Meine Güte, die Sonne guckt aus den Wolken hervor und man bekommt gleich einen Schrecken, wenn ich so auf das Regal, den Bildschirm des Laptops, oder des TV Gerätes gucke. Diese Staubschichten lassen sich bei dem Lichteinfall echt nicht verleugnen.

Daher, nicht gemocht, aber trotzdem notwendig - der Frühjahrsputz.
Bei uns ein bisschen spät, aber irgendwie ist durch Arbeit und Krankheit vieles liegengeblieben.
Daher freute ich mich auf einen fleißigen Helfer bei der Arbeit - und NEIN, es war keiner meiner beiden Männer.

Neeee, der Swiffer Staubmagnet rutschte an meine Seite und war gleich begeistert, als ich ihm erklärte, dass es nun als Fussel fangen ginge. ;)



Es gibt ein schönes Starter Kit, mit dem man schon eine ganze Menge sauber bekommt!

So sieht die Verpackung aus!


Der Inhalt sind: ein Stil, ein Halter und drei "Staubwedel"


Zusammengebaut ist der Swiffer in nicht mal einer Minute und dann kann es drauflos gehen.

Total klasse ist gerade die Aktion von Swiffer, in der ihr kostenlos ein Swiffer Aktionsrodukt kaufen könnt, den Code eingebt und die Kosten zurückerstattet bekommt. Na, wer da nicht überzeugt ist??? Günstiger kann man Produkte nicht ausprobieren!!!
Guckt HIER vorbei, da bekommt ihr weitere Infos zu dem kostenlosen Produkt!


Hier wird mal über die XBox geputzt, die auch in ein paar Monaten gut eingestaubt war.
Das Beste am Swiffer ist ja, dass er den Staub nicht aufwirbelt, sondern alles in den Tüchern auffängt. So bleibt gleich alles sauber und fällt nicht nach kurzer Zeit wieder auf die Sachen runter.



Fazit: 

Der Unterschied für mich lag eher an der Optik, denn ich habe auch schon mit dem Vorgänger Swiffer in Blau die Runden in der Wohnung gedreht.
Aber im Großen und Ganzen finde ich die Idee des Swiffers gut!
Man bekommt wirklich viel in den Swiffer hinein und er kommt an schwierige Ecken, ohne, dass man alles aus Schrank und Regal sortieren muss... also für Faule - und MICH!

Also, viel Spaß beim verspäteten Frühjahrsputz,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen